Mittwoch, 16. November 2011

Ich hab da mal ne Frage!

Ich habe gerade die Wahl, ob ich einen englischen Artikel für mein Seminar am Freitag lese, oder schnell einen Blogpost verfasse ... ratet mal, was gewonnen hat?!? ;)

Und zwar war ich in der letzten Zeit ziemlich viel mit der Bahn unterwegs und dann immer zu der Zeit, in der ich sonst mein Mittagessen habe. Somit war also ein Hungerschub vorprogrammiert ... und ich bin dann zum Bäcker getigert. Deshalb meine Frage an euch: Wenn ich so vor dem Bäckerstand stehe und etwas essen möchte, was möglichst satt (oder satter) macht und trotzdem nicht gleich wahnsinnigst auf mein Gewicht schlägt, was nehm ich da???

Ich habe mich einmal für ein Pannini mit Putenbrust und Tomate, Salat, Gurke und Käse entschieden. Am Montag gab es dann eine Laugenbrezel mit Butter. Das waren ganz bestimmt NICHT die richtigen Entscheidungen, aber ich bin immer so überfordert (und das meine ich jetzt ernst!), wenn ich vor dem Riesenbäcker stehe und mich entscheiden soll!

Verunsichert bin ich auch dadurch, dass ich bei meiner ersten Ernährungsberatung mal gesagt bekommen habe, dass dunkle Brötchen mit Körnern gar nicht so gut sind, wie man denkt. Erstens haben diese Körner relativ viel Fett (jedenfalls mehr als ein Brötchen ohne Körner *gg*) und zweitens sind diese Brötchen meist aus demselben Mehl gemacht, wie die hellen Brötchen und bekommen dann nur noch ein paar Geschmacksstoffe rein und Sirup für die Farbe.

Also, für was würdet ihr euch entscheiden?
Ich werde gleich ungesunde Kokosmakronen backen ... und vielleicht noch ein bisschen von meinem Text lesen!
Bis dahin ;)

Kommentare:

  1. Hallo Gaby,

    tja, das geht mir ähnlich, stehe zwar nicht oft vor der Frage, weil mein Tagesablauf meistens so ist, dass ich mittags zu Hause bin und koche, aaaber wenn es denn mal der Fall ist, greife ich auch meistens zu nem Körnerbrötchen mit Käse und Salat oder so... aber viel gesündere Sachen findet man doch auch eh nicht beim Bäcker, oder? :) Aber das mit den Körnerbrötchen ist ja interessant! Also könnte man auch gleich ein helles Brötchen wählen!?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hey, ich hab beim Bäcker auch immer zu irgendwelchen Brötchen oder ungesunden Sch** gegriffen (is ja auch total fies dass die an den Bahnhöfen immer dort sind wo man vorbei muss ...), aber man muss ja auch ehrlich sagen, dass es dort sowieso nicht wirklich was gibt was echt gesund ist. Auch wenns ein supergesund aussehender Müsliriegel wär, da ist trotzdem genug Zucker/Honig oä drinnen ... aber vl besser als irgendwas aus Blätterteig, dazu auf keinen Fall greifen ;-)

    Ich weiß ja nicht, ob das dann für dich eine richtige Mahlzeit ist oder einfach nur weil du echt schon hungrig bist? Wenns nur der Hunger ist würde ich mir an deiner Stelle ein Säckchen mit Walnüssen/Mandlen/Haselnüssen einpacken und wenn du Hunger hast schnell beim Bäcker vorbeihuschen und eine Handvoll Nüsse essen, die machen für den Moment auf jeden Fall satt, enthalten noch dazu gute Fette, nur nicht zu viele davon nehmen.

    Wenn du trotzdem was vom Bäcker holst würd ich zu Vollkornbrot greifen vl mit Tomaten, Salat drinnen, vielleicht auch ein Stück Pumpernickl falls es der Bäcker hat ...

    Und ja das stimmt in den dunklen Brötchen ist natürlich auch Weißmehl drinnen, meistens mit Roggenmehl (das machts dunkel), genauso wie in den meisten Vollkornbrötchen oft nur 40% wirklich Vollkorn ist ... aber das ist ein anderes Thema (das wär mal wieder was für dein "ich hab wieder was gelesen" hehe)

    LG, Susi

    AntwortenLöschen