Mittwoch, 21. Dezember 2011

Meine Vorsätze

Eigentlich formuliert man sich ja immer zum jeweiligen Jahresanfang seine Vorsätze ... aber darum soll es hier jetzt nicht gehen. Sondern um meine Vorsätze für die Zeit bei meinen Eltern. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich hier meine "Diät" nicht hinbekomme und dann wahnsinnige Probleme habe, wenn ich wieder in meiner eigenen Wohnung bin, weil mein Bauch einfach an das viele und gute Essen gewöhnt ist. Ein paar Dinge will ich diesmal jedoch ausprobieren, um nicht wieder ganz zu "entgleisen".

Zum einen muss ich viel mehr trinken. Und zwar nicht die Cola, die hier manchmal rumsteht, sondern Wasser mit "Zitronen-Schuss". Dazu werde ich erstmal gucken, ob noch genug Zitrone da ist und wenn nicht, dass steht das Morgen ganz oben auf der Einkausfliste. Und ich werde mir meinen Plaste-"Die Ärzte"-Becher von meinem Bruder zurückklauen, weil ich dann genau weiß, wieviel ich trinke.

Zum anderen werde ich hier auch zum Abendessen etwas essen, weil das einfach normal bei uns ist und ich es nicht hinkriegen würde, mich mit an den Tisch zu setzen und nichts zu essen. Auch das nachmittägliche Kaffeetrinken werde ich wohl mitnehmen. ALLERDINGS: Es gibt für mich nur ganz kleine Portionen. So kann ich alles mal probieren und muss auf nichts verzichten.

So sieht erstmal der Plan aus ... über die Umsetzung werde ich berichten!
LG Gaby

Kommentare:

  1. Ich kenne das auch bei Mutter schmeckt halt alles besser als wenn man selber kocht! Ich sehe momentan auch gegen Weihnachten an, weil sich alles um essen dreht!
    Wird schon schief gehen!
    LG Stoeffelchen!

    AntwortenLöschen
  2. DAUMENDRÜCK!
    Wenn du das so durchstehst wie du vorhast, bist du eine Wucht!
    Ich halt und drück alle Daumen und Zehen!

    Liebe Grüße
    martina

    AntwortenLöschen