Mittwoch, 25. April 2012

Trinken, trinken, trinken

In den letzten beiden Tagen habe ich wirklich gemerkt, wie wichtig es ist, genug zu trinken: Ohne Wasser in meinem Bauch habe ich nämlich ununterbrochen Hunger und fühle mich trotzdem schlapp. Heute habe ich endlich mal wieder genug Wasser getrunken und 'welch ein Wunder' mein Hunger hielt sich in Grenzen. Außerdem hatte ich mir heute Morgen vorsichtshalber Reiswaffeln mit Schokoladenüberzug gekauft, die bei einer fiesen Schoki-Attacke erstmal den Appetit stillen und den Bauch voll machen sollen.

Bis jetzt läuft der Tag soweit so gut. Ein bisschen hilft mir auch der Druck, dass ja morgen Wiegetag ist und ich nicht unbedingt eine zu große Zunahme haben will bzw. ein Stillstand wäre nicht schlecht.

So, dann werde ich mir gleich mal wieder mein Wasserglas füllen
LG Gaby

Kommentare:

  1. Prost!
    Ich hab mal gelesen, dass dieses Hungerfefühl immer zuerst abgetestet werden soll, ob es nicht doch Durst ist. Wir glauben nur, wir müssen was essen aber in Wirklichkeit ist es Durst.

    Weiter so!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das kommt mir auch irgendwie bekannt vor. ;) Allerdings habe ich in den letzten Tagen nicht besonders drauf geachtet ... manchmal muss man sich Dinge erst wieder bewusst machen, um sie dann auch umsetzen zu können.

      Vielen lieben Dank und LG
      Gaby

      Löschen