Sonntag, 12. August 2012

Der Schein trügt ...

Manchmal bin ich wirklich erstaunt darüber, welche Taktiken in einem verborgenen Teil meines Gehirns ausgetüftelt werden, die mir so gar nicht bewusst sind. Zur Zeit ist es der große Unterschied zwischen der "öffentlichen" Diät-Gaby und der "geheimen" Nasch-Gaby. Okay, das muss ich wohl erklären!

Wenn ich mit anderen Menschen zusammen bin, kann ich mich beim Naschen und Essen gut zusammenreißen und hinterlasse wohl den Eindruck, dass ich mein "Programm" zu 100% durchziehe. Nicht aber so, wenn ich allein in meinem kleinen Kämmerlein sitze und mich aufeinmal die Gelüste überkommen, denn da sage ich selten "Nein" zu mir. So esse ich in der letzten Zeit doch noch recht oft Süßes, aber verhindere, dass es andere Menschen mitbekommen!

Und deshalb als Aufgabe für mich in der nächsten Zeit: Essen nur noch in Gesellschaft, weil ich mich da besser zusammenreißen kann ... und dann auch in Gesellschaft schlemmen!

Mich würde mal interessieren, ob ihr ähnliches bei euch beobachtet habt???

Ganz liebe Grüße
Gaby

Kommentare:

  1. So war es bei mir fast vier Jahre lang. Seit dem ersten August kann ich das sehr gut vermeiden. Ich drücke dir die Daumen, dass es dir auch gelingt !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann habe ich ja schon mal ein gutes Vorbild, dass mir zeigt, dass man das wirklich schaffen kann! ;)

      Ich wünsch dir auch ganz viel Erfolg fürs Durchhalten!
      LG Gaby

      Löschen
  2. Ooooh, das kenn ich auch. Das ist also nicht nur ein Gaby-Phänomen. Vor ein paar Monaten hab ich das von sehr vielen Freunden, deren Eltern, etc. gehört. Klang dann im Sinne so: "Warum bist du denn so dick, wo du doch immer so wenig isst..." :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage ist jetzt, warum in unserer "Gesellschaft" das so verankert ist, dass man den anderen zeigen will, wie wenig man doch eigentlich isst!?!
      Da muss doch was schiefgelaufen sein, oder?!?

      Und dann diese Kommentare von den anderen ... als ob die nicht auch wüssten, dass man manchmal alleine Berge von ungesunden Sachen verspeisen kann?!?

      Na, dann drück ich uns beiden mal die Daumen, dass wir das Problem irgendwie in den Griff bekommen!
      LG Gaby

      Löschen
  3. Mir ist das auch nur allzu gut bekannt. Hatte mir auch schon mal vorgenommen, nur in Gesellschaft zu essen - da wär ich aber während der ganz harten Lernphasen wohl verhungert ;) Momentan hilft mir mein Vorsatz bestimmte Lebensmittel aus gesundheitlichen Gründen wegzulassen - meine anderen Vorsätze sind bisher immer gescheitert. Ich wünsche dir gutes Gelingen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist es doch eigentlich immer dasselbe: Wir müssen uns einfach zusammenreißen und lernen, nicht jedem kleinen Appetit nachzugeben, sondern wenn man isst, es auch zu genießen!

      Ich drück dir auch die Daumen bei deinem Vorsatz!
      LG Gaby

      Löschen
  4. Oja, das kenne ich zu gut... In Gesellschaft kleine Portionen und einen Salat, Zuhause dann Schoki und Co..... *seufz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass wir das alle irgendwann noch lernen! ;) - Die Hoffnung stirbt zuletzt! -

      LG Gaby

      Löschen
  5. Ich glaube, das kennt wirklich jeder...:D Dazu habe ich jedoch einen wirklich fiesen, (aber wahren ;) ) Spruch gelesen, der sinngemäß wie folgt lautet: What you eat in secret is what you are in public...oder so. ;) Also dass man einem das, was man heimlich futtert, in der Öffentlichkeit ansieht. Das motiviert mich dann, mich zusammenzureißen! ;) Viel Erfolg! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich ein genialer Spruch! Mal sehen, wie dolle mich der Spruch motivieren kann!?!

      Vielen lieben Dank
      LG Gaby

      Löschen
  6. Das ist ein geniales Zitat, und wirklich so wahr. Werde ich mir auch mal an die innere Stirn kleben !!

    AntwortenLöschen