Mittwoch, 19. Dezember 2012

Vom Kochen und Backen ...

Ich sitze gerade nach einem stressigen Tag, an dem ich mit meiner Oma 4 (in Worten: VIER!) verschiedene Plätzchensorten gebacken haben, auf meinem Bett und gucke fern. Es läuft "Julie & Julia", ein Film übers Kochen. Und was soll ich sagen: Am liebsten würde ich mich urplötzlich wieder an den Herd stellen und kochen!

Schon komisch, wie die Vorstellung etwas zu tun manchmal viel besser ist, als etwas tatsächlich zu tun. Wisst ihr was ich meine? Ich liebe es zu backen ... bis ich am Herd stehe und dann den matschigen Teig durchknete muss (ich hasse das wirklich und suche mir meist einen "Sous-Koch", der mir das abnehmen darf) ... und nichts ist für mich dann schöner als das Gefühl, wenn wirklich alle Plätzchen aus dem Ofen genommen wurden und ich nichts mehr mit Streuseln oder Nüssen verzieren muss. Aber trotzdem freue ich mich immer und immer wieder darauf zu backen!

Jedenfalls ... denke ich gerade an ein wahnsinnig leckeres Essen, das ich im Sommer in einem Restaurant gegessen habe: Gnocchi in Salbei-Butter gebraten mit Blattspinat und Cocktailtomaten. Auch wenn ich keinerlei Ahnung habe, wie genau das zubereitet werden muss, bin ich der festen Überzeugung das am Wochenende für meinen Göttergatten zuzubereiten. Jetzt muss ich ihn bloß noch davon überzeugen, dass es nicht immer Fleisch sein muss ... ;)

Ganz liebe Grüße
Gaby, die am Dienstag wirklich Sport gemacht hat und jetzt noch immer Muskelkater im Bauch hat und das sogar mag :)

Kommentare:

  1. Hab den Film auch grad gesehen und wollte mich auch gleich an den Herd stellen... Wovon kann man nie genug haben? Butter!... ^^
    Was mich grad vom Kochen abhält? Wer wäscht ab und wer soll das alles essen?? ; )
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem habe ich auch ... auch wenn ich jetzt gerade nicht unbedingt einen Hummer ins heiße Wasser werfen oder ein Hühnchen füllen möchte! ;)

      Aber heute habe ich den festen Vorsatz getroffen, öfter frisch zu kochen. Obwohl es durchaus sein kann, dass ich diesen Vorsatz ganz schnell wieder vergesse! ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Oh ja, ich würde auch öfter kochen, wenn unsere Spülmaschine gehen würde. :/
    Wollte aber Dir und auch allen anderen, die das lesen, einen guten Start ins neue Jahr wünschen und RESPEKT zu der tollen Gewichtsabnahme! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe kochen - ich koche jeden Tag und fühle mich dabei gut, denn genau das kann ich ziemlich gut. Und zu den Plätzchen: Meine Mutter und ich haben in 2 Tagen & einem Nachmittag 14 Plätzchensorten gebacken. ^^ Unser bisheriger Rekord. :-)

    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr.
    Christinamachtwas

    AntwortenLöschen