Freitag, 25. Oktober 2013

Wunder geschehen!

Manchmal mache ich mir wirklich Sorgen, ob mein Göttergatte meine Gedanken lesen kann!

Obwohl ich mir schon länger Gedanken über das Essen von Fleisch mache, habe ich mit ihm noch nicht drüber gesprochen. Zum einen weil ich immer erst einmal sehen muss, ob meine Pläne nur kurzfristige Schnapsideen sind oder tatsächlich sinnvoll. Und zum anderen war mir eigentlich klar, dass er da nicht oder nur unter Murren mitziehen würde, weil er doch extrem gern Fleisch ist.

Und dann saßen wir gestern Abend zusammen auf der Couch und er meinte, dass er jetzt gern seltener Fleisch essen würde. Es wird ihm zwar schwerfallen, aber da müsse er jetzt durch.

Da war ich wirklich baff ... Dann gehen wir die Sache jetzt gemeinsam an, was das Ganze für mich sicher um einiges erleichtert.

LG Gaby

Kommentare:

  1. Wow - Hut ab vor der Entscheidung Deines Mannes und natürlich auch vor Deiner Entscheidung.

    Lieben Gruss
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Gabi,
    ich beglückwünsche Dich. Dadurch dass Dein Mann sich Dir anschließt, wird die ganze Sache viel einfacher. Alles wird gut. Wirst sehen.
    Ein kleiner Tipp von mir. Jetzt fängt die Suppen-Jahreszeit an und da braucht man nicht unbedingt Fleisch oder Würstchen zu. Bei uns gibt es immer Brötchen oder Baguett zur Eintopfsuppe. Das klappt prima und hier im Netz gibts unzählige gute Suppenrezepte. Sind schnell gemacht und halten lange vor. Und sind auch hervorragend zum Abnehmen geeignet. Durch Deinen Blog hast Du mich dazu gebracht, es wieder in Angriff zu nehmen. Das mit dem Abnehmen. Danke dafür. So, nun wünsche ich Dir/Euch einen guten Start in die fleischlose Zeit. Aber mache bitte kein Gesetz draus. Wenn Du Hunger/Gelüste/Lust auf Wurst und Fleisch hast, dann esse das ruhig. Nichts ist schlimmer als den ganzen Tag an das geliebte Schnitzel denken zu müssen.
    In diesem Sinne wünsche ich Euch noch einen schönen Tag.
    Grüssle Gudrun

    AntwortenLöschen